Robert-Wetzlar-Berufskolleg Unesco-Projekt-Schule KONTAKT  Robert-Wetzlar Berufskolleg Kölnstraße 229 53117 Bonn Öffnungszeiten Mo. - Do. 7:30 - 15.30 Uhr Freitag 7:30 - 14:00 Uhr   Kontaktieren Sie uns
BESUCH AUS AFRIKA 2017 Uthto Ngathi: Wir sind wertvoll füreinander
INTERNATIONALE FÖRDERKLASSEN laufen für den Frieden
PRÄVENTIONSARBEIT DER POLIZEI AM RWB am 12. und 13.12.2017

VERANSTALTUNGEN

RIESENSTIFTE EIN PROJEKT DES RWB
1905 gründete Robert Wetzlar eine Schule für junge Frauen und Mädchen, um ihnen berufliche Perspektiven zu eröffnen und ihre Fähigkeiten zu fördern. Heute bietet das Berufskolleg jungen Frauen und Männern vielfältige Möglichkeiten Schulabschlüsse nachzuholen, Grundkenntnisse in verschie-denen Berufsfeldern zu erlangen, einen Beruf vollschulisch oder im Dualen System zu erlernen. Das Berufskolleg wird momentan von 2300 Schülerinnen und Schülern besucht, die von 150 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden. Seit 1994 ist das Robert-Wetzlar-Berufskolleg anerkannte Unesco-Projekt-Schule und das Schulleben wird im Sinne der interkulturellen Verständigung und des interkulturellen Lernens gestaltet. Unser Ziel ist die Förderung der Entwicklung junger Menschen in beruflicher, sozialer und persönlicher Hinsicht.   Herzlich willkommen
IMAGE- BROSCHÜRE
SCHULLEBEN
Robert-Wetzlar-Berufskolleg Unesco-Projekt-Schule
Mit diesem Titel stellten Andreas Wörster und Masauso Phiri auch in diesem Jahr ihre Arbeit in Südafrika Schülerinnen und Schülern des Robert-Wetzlar Berufskollegs vor. Seit 2005 arbeiten beide in den ländlichen Gebieten des südlichen Afrikas mit Menschen mit Behinderung. In Südafrika (mehr)
Getreu dem Motto „Vielfalt leben! Gemeinsam für den Frieden! liefen am Freitag, dem 22. September 2017, die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklassen IFK 117 und IFK 217 auf dem Bonner Hofgarten für den Frieden.…  (mehr)
Emotionale Bilder, erschreckende Geschichten aus der Region, eindringliche Musik das erleben Schüler am Robert-Wetzlar-Berufskolleg! Crash Kurs NRW - Realität erfahren. Echt hart richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene und Fahranfänger/innen und zeigt ihnen die Gefahren zu schnellen Fahrens auf. (mehr)